Sporthelfer

Unsere Sporthelfer/innen

 

 

 

 

 

Einsatz der Sporthelfer/innen

jeweils an 4 Tagen in der Woche in der einstündigen Mittagspause

  • Gestaltung und Durchführung von Bewegungsangeboten in der Sporthalle
  • Betreuung der Geräteausleihe von Sport- und Spielmaterialien für den Schulhof
  • Aufsicht beim Mittagessen in der Mensa
  • Betreuung des Spieleraumes/ Toilettenaufsicht

 

zusätzlich an drei Tagen in der Woche Betreuung von insgesamt 4 AG´s im Ganztag

Sporthelfer/innen – Was ist das?

Sporthelfer/innen sind speziell ausgebildete Schüler/innen an unserer Schule, die Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote mit Schüler/innen im außerschulischen Sport, den Pausen und im Ganztag ihrer gestalten und durchführen.

Tätigkeitsfelder der Sporthelfer/innen sind:
•   Pausensport / Aufsichten
•   Schulsportgemeinschaften
•   Schulsportfeste und Wettkämpfe
•   Sportorientierte Projekte und Schulfahrten
•   Mitwirkung in den Mitbestimmungsgremien der Schule
•   Fachkonferenz Sport und Schülervertretung
•   Einsatz im Sportverein
•   und natürlich bringen Sporthelfer/innen viele eigene Ideen ein!

 

Schüler/innen erwerben eine zusätzliche Qualifikation

Mit der Ausbildung zur Sporthelferin bzw. zum Sporthelfer erwerben die Schülerinnen und Schüler einen Qualifikationsnachweis, der sie zum Einsatz als Sporthelferin/als Sporthelfer in Schule und Verein berechtigt. Sie erwerben eine Qualifikation für Organisations- und Leitungsaufgaben im Sport, die sie in Schule und Verein praktisch anwenden können und die im „Beiblatt zum Zeugnis“ dokumentiert werden kann. So erhalten die Schülerinnen und Schüler für ihren weiteren Lebensweg wertvolle Erfahrungen und können diese in einem Portfolio nachweisen.

 

Welche Anforderungen sollte eine Sporthelferin/ein Sporthelfer erfüllen?

Das Ausbildungsangebot richtet sich an engagierte Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen, die wegen ihres Interesses, ihrer Begabung und ihres Verhaltens für geeignet gehalten werden, für sich und Mitschüler im Bereich Sport und darüber hinaus Verantwortung zu übernehmen.

Die Schülerinnen und Schüler sollten vor allem verantwortungsbewusst, zuverlässig, kreativ, sportbegeistert sein, um eine Vorbildfunktion im Umgang mit den ihnen anvertrauten Schülern übernehmen zu können.