Elternbrief vom 18.01.2021

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,
hiermit möchten wir Sie über die aktuellen Vorgaben für den Fernunterricht informieren.
Der Fernunterricht ersetzt in der aktuellen Situation den Unterricht in der Schule. Fernunterricht bedeutet, dass die Schülerinnen und Schüler nicht in die Schule kommen und zuhause gemäß dem Stundenplan lernen und arbeiten sollen. Hierfür erhalten Ihre Kinder über die Ihnen bekannten Wege Aufgaben.
Die im Fernunterricht erbrachten Leistungen fließen in die Bewertung ein.
Fehlende und unentschuldigte Leistungen werden mit „ungenügend“ bewertet.
Für die Zeit, in der kein Unterricht in der Schule stattfinden kann, gilt:
Ihr Kind muss sich täglich (ab dem 18.01.2021) von montags bis freitags bis um 10 Uhr beim Klassenlehrer melden. Dies ist auch per WhatsApp möglich. Schülerinnen und Schüler, die sich nicht melden, fehlen für diesen Tag unentschuldigt.
Ihr Kind muss den Fachlehrern (spätestens ab dem 25.01.2021) die für den entsprechenden Tag vorgegeben Aufgaben zusenden. In der Regel findet die Abgabe der Aufgaben per E-Mail statt (bei Klassen mit Schüler-Padlets auch über diese Padlets). Der Abgabeschluss ist täglich um 15 Uhr. Alle im Fernunterricht erledigten Aufgaben sind von Ihrem Kind zu sammeln und aufzubewahren.
Sollten Sie über keine Internetverbindung verfügen, so setzen Sie sich bitte mit den jeweiligen Klassenlehrer*innen in Verbindung. Für diesen Fall werden individuelle Lösungen gefunden.
Ich bedanke mich bei Ihnen für Ihre Mithilfe und ihre Unterstützung. Bleiben Sie
gesund!
Mit freundlichen Grüßen
Christoph Henrichs, Schulleiter