„Digitale Bildung“ an der GTHSA – Großzügige Spende durch Volksbank und Förderverein

Durch eine großzügige Spende über 2.500,- Euro von der Volksbank Südwestfalen eG konnte das Projekt „Tablet-Koffer“ im Zuge der digitalen Bildung an der Ganztageshauptschule Achenbach realisiert werden. Vertreter von Volksbank und Förderverein übergaben den Koffer heute an Schüler und Lehrer der Schule.

Die Lehrkräfte und der Förderverein der Ganztagshauptschule Achenbach haben es sich zur Aufgabe gemacht, die digitale Bildung als einen festen Bestandteil im Unterricht der Schule zu verankern. Wie wir alle wissen, ist es heutzutage wichtiger denn je, Schüler mit digitalen Medien optimal auf ihr weiteres Leben vorzubereiten und dies gilt im Besonderen für Schüler dieser Schulform.

Schulleitung und Lehrkräfte der Schule haben hierzu ein Konzept entwickelt, wie diese wichtige Aufgabe erfolgreich umgesetzt werden kann. Für einen optimalen und erfolgversprechenden Start möchte man zunächst mit einer kleinen Gruppe starten. Hierzu hat man unter anderem die sogenannten DaZ-Schüler (DaZ = Deutsch als Zweitsprache) ausgewählt. Die GTHSA plant für diese Zielgruppe die Schüler- Tablets mit einer multilingualen Lernsoftware auszustatten, um die Motivation fürs Lernen zu erhöhen und die Medienkompetenz zu fördern.

Da die Schule über kein geeignetes, stabiles WLAN verfügt, die Medien aber in verschiedenen Räumen der Schule eingesetzt werden sollen, hat man sich für ein transportables System (Tablet-Koffer als PC-Räume-To-Go) entschieden. Ein solcher Koffer beinhaltet:
– 10 x 11“ Apple Schüler-Tablet (2018) mit UAG-Metropolis-Schutzhülle,
– die gesamte Ladeinfrastruktur für 10 Schüler-Tablets,
– Belüftungssystem,
– 1 x Apple TV 4. Generation (Schnittstelle für die Bildgebung)
– 1 x Access-Point, der innerhalb des Klassenraumes ein eigenes WLAN aufbaut!

Der Koffer kann von verschiedenen Lehrkräften in allen Räumen der Schule genutzt werden. Ein einzelnes solches System ist mit Kosten in Höhe von ca. 4.700 Euro verbunden.

Zwar soll nach dem Willen der Bundesregierung (Digitalpakt Schule) und der Landesregierung NRW (Digitaloffensive Schule) die Digitalisierung der Schulen massiv vorangetrieben werden, aber bis diese Gelder in den Schulen ankommen, kann es noch etwas dauern.

Dies ist nach Meinung von Schulleitung, Lehrkräften und Förderverein viel zu spät. Man möchte bereits früher mit einem kleinen überschaubaren Projekt beginnen, um damit Erfahrungen für einen weiteren digitalen Ausbau in den nächsten Jahren zu sammeln um aus möglichen Fehlern zu lernen. Der Förderverein hat daher beschlossen, für dieses von den Lehrkräften der Schule initiierte Projekt Geld zur Verfügung zu stellen. Da die Mittel des Vereins nicht ausreichten, um das gesamte Projekt zu stemmen, bat man verschiedene Firmen und Stiftungen um Unterstützung. Diese Initiative stieß bei der Volksbank Südwestfalen eG auf großes Interesse und so erhielt der Verein eine großzügige Spende in Höhe von 2.500,- Euro.

Der Verein der Freunde und Förderer der Hauptschule Achenbach e.V. ist der Meinung, dass man nicht nur über das für unsere Gesellschaft außerordentlich wichtige Thema Digitalisierung reden sollte, sondern vielversprechende Projekte auch in der Praxis zeitnah fördern und unterstützen muss.