Archiv der Kategorie: Uncategorized

Elternbrief vom 15.02.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
nach langer Lockdownphase und Distanzunterricht beginnt nun ab kommenden Montag, 22.02.2021, der Präsenzunterricht für die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen 10.
Alle weiteren Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 9 werden weiterhin in Distanz unterrichtet. Für diese Schülerinnen und Schüler gilt eine tägliche Meldepflicht bis 10.00 Uhr morgens und eine tägliche Abgabepflicht der erledigten Tagesaufgaben bis 15.00 Uhr.
Die bearbeiteten Aufgaben sind sorgfältig aufzubewahren und am ersten Präsenzschultag in die Schule mitzubringen. Alle Aufgaben unterliegen einer Leistungsbewertung.
Darüberhinaus besteht nach wie vor ein Notbetreuungsangebot für Schülerinnen und Schüler  der Klassen 5 und 6. Dafür muss ein erneuter Antrag gestellt werden.
Sobald uns neue Informationen zum weiteren Schulbetrieb vorliegen, werden wir Sie umgehend informieren.
KOSTENÜBERNAHME FÜR DIGITALE ENDGERÄTE, BEI ANSPRUCH AUF GRUNDSICHERUNG NACH SGB II DUCH DIE JOBCENTER !
Schülerinnen und Schüler, deren Familien auf die Grundsicherung angewiesen sind, dürfen in der Corona-Pandemie nicht abgehängt werden. Falls Sie Anspruch auf ein Gerät haben, melden Sie sich bitte zu den bekannten Bürozeiten in der Schule.
Mit herzlichen Grüßen und bleiben Sie gesund!
Christoph Henrichs
Schulleiter

Elternbrief vom 18.01.2021

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,
hiermit möchten wir Sie über die aktuellen Vorgaben für den Fernunterricht informieren.
Der Fernunterricht ersetzt in der aktuellen Situation den Unterricht in der Schule. Fernunterricht bedeutet, dass die Schülerinnen und Schüler nicht in die Schule kommen und zuhause gemäß dem Stundenplan lernen und arbeiten sollen. Hierfür erhalten Ihre Kinder über die Ihnen bekannten Wege Aufgaben.
Die im Fernunterricht erbrachten Leistungen fließen in die Bewertung ein.
Fehlende und unentschuldigte Leistungen werden mit „ungenügend“ bewertet.
Für die Zeit, in der kein Unterricht in der Schule stattfinden kann, gilt:
Ihr Kind muss sich täglich (ab dem 18.01.2021) von montags bis freitags bis um 10 Uhr beim Klassenlehrer melden. Dies ist auch per WhatsApp möglich. Schülerinnen und Schüler, die sich nicht melden, fehlen für diesen Tag unentschuldigt.
Ihr Kind muss den Fachlehrern (spätestens ab dem 25.01.2021) die für den entsprechenden Tag vorgegeben Aufgaben zusenden. In der Regel findet die Abgabe der Aufgaben per E-Mail statt (bei Klassen mit Schüler-Padlets auch über diese Padlets). Der Abgabeschluss ist täglich um 15 Uhr. Alle im Fernunterricht erledigten Aufgaben sind von Ihrem Kind zu sammeln und aufzubewahren.
Sollten Sie über keine Internetverbindung verfügen, so setzen Sie sich bitte mit den jeweiligen Klassenlehrer*innen in Verbindung. Für diesen Fall werden individuelle Lösungen gefunden.
Ich bedanke mich bei Ihnen für Ihre Mithilfe und ihre Unterstützung. Bleiben Sie
gesund!
Mit freundlichen Grüßen
Christoph Henrichs, Schulleiter

Elternbrief vom 11.01.2021

Siegen, 11.01.2021

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

die Weihnachtsferien sind nun vorüber und wir hoffen, Sie sind alle gut in das neue Jahr gestartet. Wie Sie alle sicherlich mitbekommen haben, findet der Unterricht in diesem Monat leider nur auf Distanz statt. Ihre Kinder wurden von den Klassenlehrerinnen und Lehrern gut auf diese Situation vorbereitet und verfügen über das nötige Wissen, wie sie ihre Aufgaben erhalten bzw. wie sie in Kontakt mit ihren Klassenlehrern treten können. Damit Sie ihr Kind möglichst gut unterstützen können, erhalten Sie nun die Internetseiten über die die Aufgaben der Schülerinnen und Schüler hochgeladen werden. Viele Klassen verfügen mittlerweile über ein eigenes Klassenpadlet worüber die Klassenlehrer*innen bzw. die Fachlehrer*innen die Aufgaben hochladen.

Sollte die Klasse ihres Kindes diese Plattform noch nicht nutzen, so können Sie die Aufgaben auf unserer Homepage über:

https://gthsa-siegen.de/unterrichtsmaterialien

downloaden. Die Aufgaben werden dort für die komplette Woche hochgeladen, so dass Sie zu Hause genügend Zeit zur Bearbeitung der Aufgaben haben. Räumen Sie ihrem Kind bitte die nötige Zeit für die Bearbeitung der Aufgaben ein und kontrollieren Sie, ob die Aufgaben erledigt wurden. Die inhaltliche Überprüfung der Aufgaben übernimmt selbstverständlich die jeweilige Lehrkraft. Die Erledigung der Aufgaben ist verpflichtend und dementsprechend werden sie auch mit in die Benotung einfließen. Zeugnisse wird es am Ende des Monats geben. Wie und wann diese ausgegeben werden, teilen wir Ihnen und Ihren Kindern noch rechtzeitig mit.

Sollten Sie über keine Internetverbindung verfügen, so setzen Sie sich bitte mit den jeweiligen Klassenlehrer*innen in Verbindung. Für diesen Fall können die Materialien in ausgedruckter Form in der Schule abgeholt werden.

Damit die Schülerinnen und Schüler im engen Kontakt mit ihren Lehrkräften bleiben, werden die Kinder einmal wöchentlich von den Klassenlehrer*innen angerufen. Bei auftretenden Fragen können sich die Schülerinnen und Schüler direkt an die Lehrkraft wenden. Ebenso wird sich das Team der Schulsozialarbeit nach ihrem Kind erkundigen und das Gespräch mit ihrem Kind suchen.

Wir hoffen, dass so das Arbeiten im Fernunterricht effektiv gelingt. Sollten Fragen oder Schwierigkeiten auftreten, melden Sie sich bitte bei den entsprechenden Klassenlehrer*innen.

Wie es mit dem Unterricht weitergeht, werden wir alle auch erst Ende Januar erfahren.

Ich bedanke mich bei Ihnen für Ihre Mithilfe und ihre Unterstützung. Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Christoph Henrichs, Schulleiter

Das Team der GTHSA wünscht allen Schülerinnen, Schülern, Netzwerk- und Kooperationspartnern und deren Familien erholsame Ferien, schöne Festtage und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2021!!

Weihnachten, Weihnachtsdekoration

!!Neue Informationen für die Schulwoche vom 14.12. – 18.12.2020!!

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

laut Information des Schulministeriums haben die Schüler*innen der Jahrgänge 8 bis 10 ab Montag, den 14.12.2020 Distanzunterricht. Die Schüler*innen der Klassen 5 bis 7 können von ihren Eltern bzw. Erziehungsberechtigten vom Präsenzunterricht befreit werden. Dafür reicht eine Nachricht an den Klassenlehrer bzw. die Klassenlehrerin oder ein Telefonanruf am Montag in der Schule.

Nicht abgemeldete Schüler*innen werden im Präsenzunterricht von der 1. bis zur 5. Std. beschult. Abgemeldete Schüler*innen erhalten ihre Distanzaufgaben über die Klassenlehrer*Innen. Man kann sich nur für die ganze Woche abmelden- nicht tageweise!

Eure Aufgaben für den Distanzunterricht findet ihr hier oder über die Wege, die ihr mit euren Klassenlehrer*innen vereinbart habt.

Ich wünsche Ihnen/euch eine erholsame Weihnachtszeit und bleiben Sie/ bleibt gesund!

Herzliche Grüße
Christoph Henrichs
Schulleiter

Informationen zum aktuellen Corona-Fall an unserer Schule

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

an unserer Schule haben wir aktuell zwei Corona-Fälle.

Corona-Fall 1: Alle Schüler*innen und Lehrer*innen, die in Kontakt mit der betroffenen Person standen, wurden bereits vom Gesundheitsamt getestet und anschließend in Quarantäne geschickt. Die Quarantäne besteht für die Klasse 9b, sowie drei Kolleginnen, bis einschließlich 17.12.2020.

Corona Fall 2: Alle Schüler*innen und Lehrer*innen, die in Kontakt mit der betroffenen Person standen, wurden bereits vom Gesundheitsamt getestet und anschließend in Quarantäne geschickt.. Die Quarantäne besteht für die Klasse 10AB, sowie zwei Kolleg*innen, bis einschließlich 16.12.2020.

Ich bitte Euch und Sie weiterhin um Unterstützung, damit wir gemeinsam unser Hygienekonzept umsetzen und alle Regeln einhalten können.

– es besteht weiterhin Maskenpflicht in der Schule (freiwillig auf den Sitzplätzen),
– jede Schülerin und jeder Schüler hat einen festen Sitzplatz,
– es gibt eine Eingangskontrolle und Händedesinfektion vor Unterrichtsbeginn,
– Schüler*innen, die sich krank fühlen, dürfen nicht zur Schule kommen.

Mit den besten Wünschen und herzlichen Grüßen

Christoph Henrichs

Schulleiter                                                                                                                                                                                                                     Hauptschule Achenbach

NEUE LUNCHPAKETE

Nach den Herbstferien übernimmt die Mittagsverpflegung der Mensaverein der Bertha-von-Suttner-Gesamtschule. Die Verpflegung erfolgt nach wie vor in Form von Lunchpaketen. Der Preis pro Lunchpaket beläuft sich auf 3,50 €.

Die Bestellung muss bereits mittwochs für die darauffolgende Woche vorliegen! Speisepläne werden dafür in den Klassen ausgehängt und sind auch auf der Homepage unter dem Reiter „Service“ einzusehen. Die Bestellzettel werden mit den Essensmarken durch die Klassenlehrerin mittwochs eingesammelt und beim Hausmeister abgegeben.

Die Essensausgabe erfolgt wie gewohnt am Kiosk. Die Lunchpakete beinhalten ein Getränk mit Pfandflasche. Diese Flaschen müssen nachher wieder an die Mensakraft zurückgegeben werden. Für jede fehlende Flasche werden 0,25 € berechnet. Ebenfalls müssen die Löffel in den Lunchpaketen zurückgegeben werden; diese sind Eigentum des Mensavereins.

Als Pfand für die Flasche und den Löffel wird die Busfahrkarte hinterlegt.

Liebe Grüße,

Christoph Henrichs (Schulleiter)

Informationen zum Corona-Fall an unserer Schule

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

an unserer Schule haben wir einen aktuellen Cornafall in der DaZ-Gruppe Mäuse. Heute wurden alle betroffenen Schüler*innen und Lehrer*innen getestet und anschließend in Quarantäne geschickt.
Ich bitte Euch und Sie weiterhin um Unterstützung, dass wir gemeinsam unser strenges Hygienekonzept fortführen und auf die Einhaltung aller Regeln achten.

– Es besteht weiterhin Maskenpflicht in der Schule (freiwillig auf den Sitzplätzen)
– jede Schülerin und jeder Schüler hat seinen festen Sitzplatz
– es gibt eine Eingangskontrolle und Händedesinfektion vor Unterrichtsbeginn
– Schüler*innen, die sich in den Herbstferien in Risikogebieten aufgehalten haben, müssen nach ihrem Urlaubsaufenthalt die 14-tägige Quarantäne einhalten. Schüler*innen, die sich krank fühlen, dürfen nicht zur Schule kommen.

Mit den besten Wünchen und herzlichen Grüßen

Christoph Henrichs

Schulleiter                                                                                                                                                                                                                     Hauptschule Achenbach

Gegen das Vergessen – Zeitzeugen berichten

WDR History-App zum zweiten Mal an der Ganztagshauptschule Achenbach

Bereits zum zweiten Mal besuchte das WDR-Team die Ganztagshauptschule Achenbach. Im Juli 2019 (siehe Homepage) stellte ein WDR-Team erstmals die neue App vor. Bald können die Zeitzeugen aus dem 2. Weltkrieg ihre Geschichte nicht mehr selbst erzählen. Mit dieser History-App können die Schulen die Zeitzeugen ins Klassenzimmer holen und sie erzählen ihre Geschichte so, als wären sie wirklich da. Menschen, die die Kriegszeiten erlebt haben, tauchen plötzlich virtuell im Klassenzimmer auf und erzählen von ihren Kriegserlebnissen. Gegen das Vergessen – Zeitzeugen berichten weiterlesen