Alle Beiträge von Admin_Achenbach

Dr. Henning von Puttkamer – er kann es nicht lassen! Mit 70 Jahren immer noch im Schuldienst!

Am Dienstag, den 29.10.2019, überraschte das Kollegium der Ganztagshauptschule Achenbach einen ihrer langjährigen Kollegen mit einem kleinen Sektempfang – alkoholfrei versteht sich – und ausgefallenen Geschenken zum 70. Geburtstag, den er bei bester Gesundheit und bester Laune genoss. So gab es für den promovierten Chemiker u.a. bunte Liköre in Reagenzgläsern und eine Bildcollage aus seiner Schulzeit in Achenbach. Dr. Henning von Puttkamer – er kann es nicht lassen! Mit 70 Jahren immer noch im Schuldienst! weiterlesen

Umsetzung des Themas Digitalisierung dank großzügiger Spende durch die Sparkassenstiftung Zukunft

In diesen Tagen informierten sich die Geschäftsführerin, Birgit Bremer, von der Sparkassenstiftung Zukunft und Günter Zimmermann, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Siegen und Vorstandsmitglied der Stiftung, über die Verwendung einer großzügigen Spende an den Förderverein der Ganztagshauptschule Achenbach. Mit dieser Spende ermöglichen sie die Anschaffung eines zweiten Tablet-Koffers im Bereich der digitale Bildung. Henrike Pämpel, Christina Sauer und Manfred Jakob vom Förderverein, sowie Eckbert Plum von der Digitalisierungsgruppe der Schule, empfingen die beiden Sponsoren. Umsetzung des Themas Digitalisierung dank großzügiger Spende durch die Sparkassenstiftung Zukunft weiterlesen

Aktion Herzenswünsche – ein voller Erfolg

In der letzten Ferienwoche überreichte ein Vorstandsmitglied der Sparkasse Siegen, Herr Tillmann Reusch, einer kleinen Delegation der Hauptschule Achenbach einen Scheck in Höhe von 775 Euro. Der Förderverein hatte sich im Rahmen der Aktion “Herzenswünsche”  mit dem Theaterprojekt “Fake oder war doch nur Spaß” zum Thema Mobbing beworben. Insbesondere die Klasse 5 und die Klasse 7b hatten durch ihren Sparkassenbesuch an den Aktionstagen den Spendentopf gefüllt und die Aktion zum Erfolg geführt.

WDR mit Zeitzeugen-App an der Ganztagshauptschule Achenbach zu Gast gegen das Vergessen – Zeitzeugen berichten

Wenn im Fach Geschichte die Zeit zwischen 1933 und 1945 aufgearbeitet wurde, kamen hin und wieder Zeitzeugen an unsere Schule und berichteten über ihre schrecklichen Erlebnisse während des zweiten Weltkriegs, über den Nationalsozialismus und die Judenverfolgung. Heute, 80 Jahre nach Kriegsbeginn gibt es immer weniger Überlebende, die aus eigener Erfahrung über diese Zeit berichten können. Wie also kann man die Erinnerung an diese Zeit für künftige Generationen wach halten? WDR mit Zeitzeugen-App an der Ganztagshauptschule Achenbach zu Gast gegen das Vergessen – Zeitzeugen berichten weiterlesen